0 In Inspiration/ Planung/ Tipps

Tipps: Plane deine Flitterwochen

Entspannung! Nur ihr zwei – ganz weit weg von allem. Am besten in einer traumhaften Umgebung. Ja, das ist das, was nach so einer Hochzeit genau das Richtige für frisch verheiratete Eheleute ist. Dabei ist völlig egal, ob ihr noch am Abend der Hochzeit in die Flitterwochen aufbrecht, ganz Amerika-like eben, oder mit zeitlichem Abstand, um erstmal alle tollen Eindrücke daheim zu verarbeiten.

Fakt ist aber, Flitterwochen müssen schon irgendwie sein, allein um die Zweisamkeit zu zelebrieren und die tollen Extras in den Hotels abzustauben. Ihr wisst schon Handtuchschwäne, Rosenblätterbetten, Empfangscocktails, Honeymoon-Suiten, Obstkörbe und verdammt nochmal Schokolade! Jetzt von Flitterwochen überzeugt? Dann haben wir hier ein paar hilfreiche Tipps für euch, damit es auch der schönste Urlaub eures Lebens wird.

Flitterwochen-Strand-Meer

Tipp 1

DEN richtigen Zeitpunkt für die Buchung der Flitterwochen gibt es nicht und an der Frage ob Frühbucher oder Last Minute scheiden sich schon immer die Geister. Während meiner zehn Jahre im Reisebüro hatte ich beides: Paare, die schon übermorgen los wollten – und welche, bei denen noch nicht einmal der Hochzeitstermin feststand, die aber trotzdem schon ihren Traumurlaub gebucht haben.

Tipp 2

Für eine langfristige Planung sprechen vor allem finanzielle Gründe: Wer im Voraus bucht, muss nicht gleich den kompletten Reisepreis bezahlen, sondern zunächst häufig nur eine Anzahlung leisten. Der verbliebene Betrag kann als Restzahlung wenige Wochen vor Reisebeginn beglichen werden. Insbesondere wenn ihr eine hochpreisige Reise plant, kann das interessant sein. Andererseits könnt ihr im Last-Minute-Bereich – gerade wenn ihr zeitlich ein bisschen flexibel seid – wenige Tage vor Abflug richtige Schnäppchen ergattern. Auch auf der Fernstrecke.

Tipp 3

Informiert euer Reisebüro darüber, dass ihr Honeymooner seid. Reiseveranstalter wie Tui oder Thomas Cook, aber auch viele Hotels in klassischen Flitterwochen-Destinationen wie Mauritius, den Malediven oder Seychellen, bieten Honeymooner-Specials an. Es kann zum Beispiel sein, dass ihr als Braut einen ermäßigten Zimmerpreis bekommt oder gratis logiert. Manchmal gibt’s auch ein romantisches Abendessen oder eine Anwendung im Spa-Bereich umsonst. Achtung: Diese speziellen Angebote für Flitterwöchner könnt ihr in der Regel nur innerhalb von sechs Monaten nach dem Tag eurer Hochzeit in Anspruch nehmen; als Nachweis gilt die Eheschließungsurkunde. Natürlich gibt es auch Reiseveranstalter, die sich auf Hochzeitsreisen (in bestimmte Zielgebiete) spezialisiert haben. Fragt dazu einfach mal Mr. Google.

Tipp 4

Wenn ihr eure Flitterwochen nicht übers Reisebüro gebucht habt lohnt es sich, vorab in eurem Hotel per Mail Bescheid zu sagen, dass ihr eure Flitterwochen plant. Dann dürft ihr euch wahrscheinlich bei der Anreise über ein Upgrade in eine bessere Zimmerkategorie oder eine kleine Überraschung auf dem Zimmer freuen. In jedem Fall gilt: Packt eine Kopie eurer Eheschließungsurkunde ein, manche Häuser wollen sie beim Check-in sehen.

Tipp 5

Hast du dich als Braut dafür entschieden, den Nachnamen deines Zukünftigen anzunehmen? Dann denke daran, dass mit dem Tag der Eheschließung dein Ausweis oder Reisepass ihre Gültigkeit verlieren. Innerhalb der EU gibt es meistens keine Probleme, wenn du trotzdem damit verreist – allerdings muss die Reise dann auch unter deinem Mädchennamen gebucht sein! Ich habe meine neuen Papiere erst lange nach der Hochzeit beantragt – und dafür eine Rüge im Münchner Einwohnermeldeamt bekommen. Allerdings gab mir die Mitarbeiterin den Tipp, dass man Ausweis und Reisepass mit dem neuen Namen bereits bei der Anmeldung der Eheschließung – also zu dem Zeitpunkt, an dem ihr euch verbindlich für eine Namensregelung entscheidet – beantragen kann. Die neuen Ausweise bekomme man dann am Hochzeitstag vom Standesbeamten mit der Eheschließungsurkunde ausgehändigt. Also fragt am besten einfach mal nach, wie das in eurer Gemeinde geregelt wird.

Tipp 6

Romantische Tage in Paris, Wellness-Urlaub in der Toskana, New York in der Vorweihnachtszeit, Inselfeeling in Karibik, Südsee und Co. – ganz egal, ob euch ein üppiges Budget zur Verfügung steht oder ihr auf den Preis schauen müsst – eure Flitterwochen sind wie die Hochzeit an sich einmalig. Gönnt euch daher etwas Besonderes, ihr habt es euch verdient! Das könnten ein, zwei Nächte in einem Super-Luxus-Schuppen sein, ein romantisches Candle-Light-Dinner am Strand, eine Stadtrundfahrt in einer Limousine oder einfach eine Flasche Champagner, die ihr euch aufs Zimmer kommen lasst und bei Sonnenuntergang miteinander genießt.

Tipp 7

Toll ist es außerdem, ein ganz besonderes Event für euren letzten Tag oder Abend zu planen – lasst die Flitterwochen nicht mit Reisefieber und Packstress, sondern mit einem Paukenschlag ausklingen. So bringt ihr das Gefühl, etwas Einmaliges und Wunderbares mit eurem Liebsten geteilt zu haben, mit nach Hause. Und das wird euch über die ersten Tage im Alltag helfen – garantiert!

Abu-Dhabi-Moschee

Wir haben in unseren Flitterwochen Anfang Dezember 2014 eine gut zweiwöchige Rundreise durch die Vereinigten Arabischen Emirate mit Stationen in Ras al Khaimah, Abu Dhabi und Dubai gemacht. Die Reise – beziehungsweise Zuschüsse dafür – und Gutscheine „unseres“ Reisebüros haben wir uns von unseren Gästen zur Hochzeit schenken lassen. Den Wunsch, uns doch Geld für die Flitterwochen-Kasse zu schenken, haben wir in unsere Einladungen geschrieben.

Es war einfach wunderbar, aus dem Vorweihnachtstrubel herauszukommen und ein paar Tage Badewetter zu genießen. In der Mitte des Aufenthalts haben wir uns drei Nächte im Banyan Tree Al Wadi, einem Wüstenresort, geleistet. Privat-Villa mit 150 Quadratmetern, eigener Pool, Sundowner in der Wüste und Barbecue auf unserer Terrasse. Ratet mal, ob das ein Highlight war?

Sonnenuntergang-Wüste

Unser Grande Finale am letzten Abend war übrigens ein Besuch der Wasserspiele am Fuß des Burj Khalifa in Dubai, nachdem wir uns einen spektakulären Sonnenuntergang vom höchsten Gebäude der Welt aus angeschaut hatten. Die Atmosphäre an diesem Abend werde ich nie vergessen und ich bekomme heute noch eine Gänsehaut wenn ich daran denke.

Einen zauberhaften Honeymoon wünscht euch

Gabriela

Das könnte dich auch interessieren

Noch keine Kommentare

Hinterlasse uns einen Kommentar