0 In Inspiration/ Planung/ Tipps

Perfekte Papeterie – Gastpost Brautflohmarkt Teil II

Ihr seht, es lohnt sich, sich vorher einmal gemeinsam hinzusetzen und grundsätzliche Ideen zu Eurer Hochzeit – und zur Papeterie – zu sammeln. Denn dann sind die Inspirationen, die einem in den schönsten Formen auf Instagram und Pinterest, auf Hochzeitsblogs und -büchern entgegenspringen, nicht ganz so überwältigend. Ihr werdet merken, manches spricht Euch gar nicht mehr an oder vielleicht seht Ihr sofort – „Ja, das ist es! Nur, in taubengrau wäre das erst perfekt für uns.“

Damit Ihr Euch jetzt bereits ein paar Ideen anschauen könnt, trage ich meine liebsten Inspirationen zurzeit für Euch zusammen. Unsere liebsten DIY Einladungen für Hochzeiten könnt Ihr auch auf unserem Board auf Pinterest anschauen – bit.ly/hochzeitseinladungen-diy.

 Kraftpapier

Kraftpapier ist unglaublich wandelbar: Kombiniert mit den richtigen Elementen kann es rustikal und bodenständig wirken, aber auch filigran und romantisch. Kraftpapier ist unkompliziert und verzeiht auch kleinere Fehler, da es nicht so schnell reißt wie anderes Papier.

Brautflohmarkt-Jenny hat unglaublich gerne mit Kraftpapier gearbeitet und sogar die Pompoms aus dem Material gemacht!

https://www.instagram.com/p/0pFLlvulw4/?taken-by=brautflohmarkt

Wasserfarben

Nicht nur das Design der Bridezillas verzaubert mit Wasserfarben, auch für Eure Hochzeitspapeterie eignet sich das verspielte Design sehr gut. Mit Wasserfarben hat jeder von uns schon mal gemalt, auch hier gibt es die Variante selbst ein wenig auszuprobieren – entweder Ihr gestaltet Euch selbst ein Design, oder habt tatsächlich ganz individuelle Einladungen, bei denen beispielsweise jeder Umschlag innen anders aussieht (je nach Euren Wassermalkünsten), oder ein Designer kümmert sich um ein auf Euch abgestimmtes Konzept. Wasserfarben passen gut zu Hochzeiten im Boho-Stil, da sie das freie und unabhängige Gefühl widerspiegeln.

Chalkboard

Chalkboard, auf deutsch ganz einfach Kreidetafel, ist in den letzten Jahren aus den Staaten zu uns herübergeschwappt und mit dem Handlettering durch sein individuelles und außergewöhnliches Design schnell in der Hochzeitswelt angekommen. Der moderne Look kombiniert mit dem „nostalgischen“ Gefühl, das einen bei dem Gedanken an eine Tafel überkommt, macht den Reiz des Chalkboard-Designs aus. Die klassische schwarz-weiße Kombination kann durch eine oder mehrere Hochzeitsfarben ergänzt werden (perfekt, denn zu schwarz oder weiß passt einfach alles!).

Papierhimmel hat wunderschöne Chalkboard-Inspirationen.

DIY mit Ösen und Garn

Spannend sind auch die Spiele mit einem cleanen Design und dem Gebrauch von Ösen und Bändern oder Anhängern. Hervorragend für eine Mischung aus moderner Hochzeit mit einem Hauch (oder doch ein bisschen mehr) DIY.

Die Einladungen der Bridezilla Sarah Jacobi sind einfach traumhaft!


Vintage, my love!

Immer wieder gesehen und herrlich selbst zu machen, sind Einladungen im Vintagestil. Blumenranken, ein Traum in rosa und (eigener Hochzeits-)Stempel, Spitze (ob Tortenspitze oder echte Spitze aus Stoff) und Bäckergarn (bakers twine genannt) machen Eure Einladung zu einem DIY Traum, die sich jeder gerne an den Kühlschrank heftet.

Bridezilla Gabriela verbindet bei ihren Einladungen die Vintageliebe mit Kraftpapier und Kalligraphie gekonnt. So schön! 

Kalligraphie, Baby!

Nicht erst seit dem Kalligraphie-Special von „Lieschen heiratet“, schlägt mein Herz für die Kalligraphie. Egal, ob in besonderen Farben (Gold und Silber sehen dabei sehr edel aus) oder mit speziellen Schwüngen, Kalligraphie als Kunst der Schönschrift macht Eure Papeterie unverwechselbar. Auch hier gilt, es gibt Dienstleister, die eine eigene Typo mit handschriftlichem Charakter für Euch erstellen können. Oder Ihr lernt mit den tollen Videos von Frau Hölle oder über diverse Tutorials auf Pinterest und YouTube selbst, wie es ist, den Kalligraphiestift oder -pinsel zu schwingen. Ihr könnt auch Schriften für den Gebrauch gegen eine überschaubare Gebühr herunterladen und damit Eure Einladungen gestalten.

Wir haben auf Pinterest verschiedene Boards für Euch erstellt, falls Ihr Kalligraphie-Inspiration sucht, schaut doch mal vorbei auf bit.ly/kalligraphieliebe.

Geometrische Formen

Geometrische Formen eignen sich für die moderne, minimalistisch gehaltene Hochzeit. Die klaren Linien und abstrakten Formen stehen im Kontrast zum verspielten Vintage-Stil und können in klaren Farben für die verschiedensten Brautpaare genutzt werden – ob in Neon oder in Bronze, Kupfer und Gold, Diamanten, Dreiecke, Linien, Oktaeder sind reduziert und trotzdem auffällig. Wer auch in der Einrichtung auf klare Linien und puristisches Design steht, wird auch bei seiner Papeterie bei dieser Linie bleiben wollen.

Bei „Fräulein K. sagt Ja“ gibt es ein tolles DIY mit einem geometrischen Kupferherz, schaut doch mal hier vorbei.

Bestimmt war für Euch schon etwas dabei, oder? Im dritten Teil von unserem Papeterie-Special zeigen wir Euch, wie Ihr ganz einfach Einladungen im angesagten Origami-Stil selbst machen könnt.

Bis dahin liebe Grüße von Eurer

Annemarie

Annemarie Dresen ist einer der drei Gründer von Brautflohmarkt. Die 30-järige verantwortet bei dem Online-Marktplatz von und für Bräute die Bereiche Marketing und Blogger Relations.

Das könnte dich auch interessieren

Noch keine Kommentare

Hinterlasse uns einen Kommentar