0 In Hochzeitsreportagen

Janin und Andreas: Traumhochzeit in Pink und Weiß Teil 2

Der große Tag startete bei uns relativ entspannt – zumindest für mich. Wir hatten um 10 Uhr unseren Termin beim Standesamt. Mein Mann hatte noch „eben schnell“ das Brautauto am anderen Ende der Stadt holen und mich danach wieder zu Hause einsammeln wollen, damit wir gemeinsam zum Standesamt fahren können. Pustekuchen! Wieder kam es anders als gedacht 🙂 Hallo Berufsverkehr! Um 9 Uhr war kein Mann in Sicht. Dank ausgelaufenem Handyvertrag und technischen Telefonproblemen (inkl. WLAN Ausfall) zu Hause war ich völlig abgeschnitten von jeglichem Informationsfluss und hatte mich schon drauf eingestellt mit der S-Bahn zum Standesamt zu fahren, da klingelte mein Schwiegervater an der Tür und hat mich gemeinsam mit meinen Eltern abgeholt und es ging in aller Ruhe ohne Berufsverkehr zum Standesamt.

Janin85

Es war noch genug Zeit um vorher noch ausgiebig Handyfotos mit der Familie zu machen, zu witzeln und einfach die Nervosität abzubauen! Im Standesamt selbst war es relativ unspektakulär, wir haben beide der kirchlichen Trauung am Nachmittag entgegen gefiebert! Um etwa 11 Uhr waren wir Herr & Frau S. und offiziell verheiratet. Generalprobe erfolgreich!

6_Standesamt

Schnell noch ein Foto für die Zeitung, denn wir wurden als Brautpaar des Tages abgelichtet und weiter gings in die Autos. Meine Stylistin Sina Velke wurde mir freundlicherweise von Garnier gestellt und traf gegen 12 Uhr ein. Genug Zeit um sich erst mal gemeinsam mit Mini-Pizzen und frischem Obst zu stärken. Wir waren völlig tiefenentspannt. Das Makeup und die Frisur saßen früher als geplant perfekt und nach nur 2,5 Stunden war ich gestyled und geschminkt und fertig um zu heiraten!

8_gettingreadyBeim Makeup hatte ich etwas Sorge. Meine Stylistin ist zwar durch und durch Profi (Visagistin die in NY lebt und z.B. für Dior schminkt), aber beim Probeschminken und – stecken war ich sehr unglücklich. So unglücklich, dass ich hinterher richtig Bauchweh hatte. Nun hatte ich das Problem eines Probesteckens und Makeups, welches mir nicht gefallen hat und eine Stylistin die tausende Kilometer weit weg ist. Hilft ja nichts, solche Probleme müssen angesprochen werden. Also hab ich eine Mail mit meinen Vorstellungen geschrieben, Fotos mitgeschickt und Sina hatte absolutes Verständnis für meine Bridezilla-Attacke. So sind Bräute halt 🙂
Wir haben erst am Hochzeitstag selbst meine Frisur kreiert. Ihr könnt euch denken wie nervös ich war, ob das alles so klappt oder ob ich mich mit einer So-lala-Frisur zufrieden geben muss. Auch das Makeup war am Hochzeitstag selbst dann einfach perfekt. Ich hab gern stark betonte Augen und ein leichtes, dezentes Makeup ist einfach nichts für mich. Das bin ich nicht und damit fühle ich mich auch nicht wohl. Das hat sie beherzigt und ordentlich in den Farbkasten gegriffen Das muss einfach jeder für sich feststellen und man sollte sich an der Hochzeit rundum wohl fühlen. Es bringt nichts, wenn man rote Lippen verpasst bekommt und eigentlich sonst nicht der Typ dafür ist und sich so den ganzen Tag unwohl fühlt.

Ihr müsst euch in eurer Haut und in eurem Makeup einfach wohl fühlen! Zack ins Brautkleid geschlüpft und ab ins Auto. Es wird geheiratet!!! But first… #letmetakeaselfie 😉

Der Einzug in die Kirche war grandios. Ich zog zu der Cello Version von River Flows in You an der Seite meines Vaters ein. Kaum hatte ich meinen Mann am Altar entdeckt, war es um mich geschehen. Ich bin wie in Watte gepackt den kurzen Weg zum Alter gegangen und hatte nur Augen für meinen Mann, der sichtlich begeistert von meiner Aufmachung war. Aber auch ich war sehr überrascht von ihm und fand ihn einfach umwerfend!
 9_Kirche b9_Kirche cDer Pfarrer hielt einen super schönen Gottesdienst ab, bei dem viel (wirklich sehr viel) gelacht wurde. Genau nach unserem Geschmack. Im Anschluss ging es in die Partylocation, wo wir noch ein paar Fotos gemacht haben, bis alle Gäste eingetroffen sind und anschließend wurde bei leckerem Essen ein toller Abend eingeläutet.

 

11_LocationAuch wir haben bewusst auf Spielchen verzichtet und wollten einfach nur einen tollen, entspannten Abend im Kreise unserer Liebsten verbringen. Zum Dessert gab es bei uns unter anderem die Hochzeitstorte. Wir haben sie bewusst ganz dezent in weiß mit schwarzem Band gehalten und mit einer Blüte aus unserer Deko versehen, damit sie in das Gesamtkonzept passt. Bestellt haben wir bei Madame Miammiam in Köln – und wir können sie wirklich uneingeschränkt weiterempfehlen. Ein echter Geheimtipp!

Torte_janinNach unserem Eröffnungstanz zu „Open arms“ habe ich dann mit meinen Freundinnen die Tanzfläche bis 3 Uhr morgens unsicher gemacht. Wir hatten draußen über 30 Grad, es war schwül, drückend und wir haben geschwitzt, aber das hat uns nicht davon abgehalten zu Tanzen bis die Füße Blasen warfen. Unsere Eltern haben uns dann am Abend noch mit einem wahnsinnig tollen Feuerwerk überrascht, welches einfach wunderschön anzusehen war. Richtig toll!!!!!!! Und wann bekommt man schon einmal ein eigenes Feuerwerk???

12_FeuerwerkundpartyNatürlich sind auch wir DEM Trend Photobooth erlegen und haben uns mit Hilfe eines Stativs, einer Digicam mit extra Blitz und einem Fernauslöser unser eigenes Photobooth gebaut, bei dem richtig tolle Bilder herausgekommen sind! Auch das kann ich wirklich nur empfehlen!

12_PhotoboothUm 6 Uhr lagen mein Mann und ich dann völlig erledigt im Bett bis 2 Stunden später auch schon wieder der Wecker klingelte…. Ich hab es an dem Abend einige Male gesagt und auch danach immer wieder: für uns war es der perfekte Tag und um Längen besser als wir es erwartet hatten. Ich würde alles genauso wieder machen! Die vielen Ratschläge, jede Sekunde zu genießen, weil der Tag einfach viel zu schnell vorbei ist, sollte man sich wirklich sehr zu Herzen nehmen.

Dieser Tag kommt nur einmal und da sollte man wirklich jeden Moment auskosten und genießen! Uns beiden hat man glaube ich auch angemerkt, dass wir sehr entspannt waren. Wäre etwas schief gegangen, hätten wir es sowieso nicht ändern können. Genießt eure Vorbereitung und vor allem: genießest euren Tag! Die zauberhaften Hochzeitsfotos sind von unserer Fotografin Ina-Marie Küsters entstanden – auch hier stimmte vom ersten Treffen an die Chemie und wir haben uns gar nicht weiter nach einer anderen Fotografin umgesehen. So eine herzliche, sympathische und fröhliche Fotografin passte einfach super zu uns und unserer Vorstellung.

Ich habe an diesem Tag meinen besten Freund zum Mann genommen und er hat mich damit zum glücklichsten Menschen auf diesem Planeten gemacht. Ich kann mir einfach keinen Tag ohne diesen Menschen vorstellen…

Ich küss Euch,

Eure Janin

Das könnte dich auch interessieren

Noch keine Kommentare

Hinterlasse uns einen Kommentar