3 In DIY

DIY: Pompom-Bäume selber machen

Als wir auf Instagram über Sandras (sandras.view_) Pompom-Bäume gestolpert sind wussten wir, die Idee müssen wir Euch zeigen. Die sehen nämlich nicht nur richtig toll aus sondern sind auch noch günstig und ganz fix selbst gemacht. Besser gehts doch gar nicht, oder? Und wir Bridezillas lieben ja bekanntermaßen ausgefallene DIY-Deko – und mindestens genau so sehr mögen wir alles, was irgendwie mit Pompoms aus Seidenpapier zu tun hat. 

Bridezillas-Bloggen-DIY-Pompom-Baum-Collage

Unsere ganze Hochzeit wird von uns in liebevoller DIY-Arbeit gestaltet und wir opfern viele freie Minuten für verschiedene Bastelarbeiten. Da wir auch ein kleineres Budget haben, mir aber die „Schaumstoff-Rosenbäumchen“ immer wieder gut gefallen haben, wenn ich sie in den Sozialen-Netzwerken gesehen habe, diese aber zu teuer sind, bin ich auf die Idee gekommen die Bäumchen einfach mit Artikeln aus dem Baumarkt günstig selber nachzumachen.

Einkaufsliste für die Pompom-Bäume:

  • Bambus-Stäbe
  • Zement
  • Blumentöpfe
  • Seidenpapier
  • Basteldraht
  • Deko-Sand
  • Schleifenband

Wir sind also in den Baumarkt, in unserem Fall Hornbach gefahren, und haben uns in der Gartenabteilung lange Bambus-Stäbe für Orchideen besorgt (3 Euro für 10 Stück). Außerdem haben wir noch einen kleinen Sack Zement mit genommen. (3 kg kosten etwa 3 Euro). Von einem früheren Ikea-Besuch hatte ich noch ein paar ungenutze Blumentöpfe übrig. In diese Blumentöpfe haben wir den Zement gefüllt und mit etwas Wasser angerüht. Im weichen und nassen Zustand des Zementes haben wir dann die gekauften Stäbe reingesteckt und das Ganze trockenen lassen.

In der Zwischenzeit haben wir die Pompoms aus Seidenpapier gebastelt; in unserem Fall jeweils zwei große und zwei kleine für die unterschiedlich großen Bäumchen. Als der Zement nach kurzer Zeit getrocknet war, haben wir mit herkömmlichen Basteldraht die Pompoms an den Stäben befestigt. Zum Schluss haben wir dann noch ein paar schöne Bänder als Schleifen an den Stab gebunden.

Pompom-Bäume

Da der Zement teilweise in den Töpfen am Rand noch ein paar Flecken hinterlassen kann, muss man diesen eventuell noch etwas abspachteln. Damit das Ganze noch hübscher aussieht, haben wir zum Schluss den Zement mit günstigen Deko-Steinchen beziehungsweise Sand aus dem Depot überdeckt.

Und fertig sind die DIY-Bäume für weniger als zehn Euro pro Stück.

Viel Spaß beim Nachbasteln wünscht Euch,

Sandra

Profilbild SandraSandra ist 25 Jahre alt, heiratet ihren Freund, mit dem sie schon seit sieben Jahren zusammen ist, am 14. Mai 2016. Für ihre Hochzeit macht die Allgäuerin vieles selbst.

Das könnte dich auch interessieren

3 Kommentare

  • Reply
    DIY: Bridal Hair Piece - Bridezillas bloggen
    31. August 2016 at 19:38

    […] ist es her, seitdem wir euch hier zuletzt eine DIY-Idee präsentiert haben. Aber was wäre „Bridezillas Bloggen – dein Brautblog“ ohne […]

  • Reply
    DIY-Deko für Stühle, Bänke und den Mittelgang - Bridezillas bloggen
    6. Oktober 2016 at 20:25

    […] von unter zehn Euro via eBay – genug Material für ziemlich viele Bankreihen ;-)Auch die Pompom-Bäumchen unserer Gastbraut Sandra eignen sich perfekt für die Kirchen-Deko, wenn der Mittelgang breit genug oder Euer Brautkleid […]

  • Reply
    2. Blog-Geburtstag: Unsere Top-5-Posts - Bridezillas bloggen
    28. Oktober 2016 at 8:57

    […] weiteres DIY hat es in die Top 5 geschafft! Die Pom Pom Bäume unserer Gastbraut Sandra haben Euch genauso gut gefallen wie uns. Ein wundervolles Projekt, exakt […]

  • Hinterlasse uns einen Kommentar