1 In DIY

DIY: Buch als Ringkissen

Ein Ringkissen, das muss schon sein. Umso peinlicher ist es eben wenn man in der Kirche steht und der Pastor mit erwartungsvollen Blicken nach dem Ringkissen fragt, ihr aber nur die kleine Juwelierschachtel vorweisen könnt. Braucht man das? Klares JA! Es sieht doch eben um einiges schöner aus, als eben diese kleine standardmäßige schwarze Klappkiste mit Plastik-Samt Inlay. Wir haben ja euch ja schon ein paar DIY-Varianten des Ringkissens gezeigt. Modern und eher urban- das Ringkissen aus Beton. Verspielt und Romantisch das Ringkissen als Stickerei. Und da aller guten Dinge natürlich drei sind, gibt es heute von Gastbraut Sandra Variante drei!

Leider mag ich so klassische Ringkissen nicht und wollte etwas ganz besonderes. Auch nach langer Recherche konnte mich kein Produkt wirklich zu 100% überzeugen, daher habe ich mir dann zur Aufgabe gemacht, ein „etwas anderes Ringkissen“ zu gestalten. Dafür bin ich in den Bastelshop meines Vertrauens gegangen und bin erstmal durch die Gänge geschlendert, bis mich plötzlich ein Gedankenblitz überkam: Wenn man heiratet beginnt ja bekanntlich ein neues Kapitel des Lebens… und worin steht ein Kapitel? In einem Buch…

Daher griff ich zu einem Pappbuch, Filz, Sprühfarbe, Satinband, Polsterwatte und Holzbuchstaben in Form unserer Anfangsbuchstaben.

Zu Hause angekommen, besprühte ich zu allererst das Pappbuch in der Farbe „vanilla“. Dann habe ich ein kleines Kissen aus altrosafarbenem Filz genäht, welches in das Innenleben des Buches passt. In das Kissen eingearbeitet, habe ich das  Satinband in Creme, passend zur Außenfarbe, an welche dann unsere Ringe befestigt werden. Anschließend habe ich die Buchstaben und ein Ornament, welches ich noch in meiner Bastelkiste gefunden habe, in altrosa besprüht und auf das Buchcover geklebt.

Beim Aufklappen des Buches fehlte mir noch etwas Persönliches und dabei kam ich dann auf die Idee ein Foto von unserer standesamtlichen Hochzeit im Dezember in den Deckel zu kleben. Mit dem Foto war ich dann mit dem Endergebnis sehr zufrieden. Mir gefällt unsere Variante des „Ringkissens“ so gut, dass ich dachte, dass vielleicht auch andere Bräute diese Version mögen. Denn dieses ist auch symbolisch als das „Buch der Ehe“ anzusehen und kann nach der Hochzeit noch schön als Erinnerung im Regal platziert werden.

Viel Spaß beim Nachbasteln wünscht euch

Sandra

Sandra ist stolze Halbgriechin, 32 Jahre alt, Innenarchitektin und „bride-to-be“. Ihren Traummann hat sie vor zwei Jahren kennen- und lieben gelernt – jetzt stehen die Beiden kurz vor ihrer freien Trauung im Juli. Durch ihren kreativen Beruf liebt Sandra alles, was mit Gestaltung, Farben, Formen und DIY zu tun hat und gestaltet für ihre Hochzeit fast alles selbst.

Das könnte dich auch interessieren

Ein Kommentar

  • Reply
    DIY-Deko für Stühle, Bänke und den Mittelgang - Bridezillas bloggen
    6. Oktober 2016 at 20:29

    […] ihr das Beispiel von Gastbraut Sandra, die Euch auf Bridezillas Bloggen vor einiger Zeit schon ihr selbstgemachtes Ringkissen-Buch gezeigt hat. Wusstet Ihr schon, dass sie sich erst kürzlich mit einem Deko-Verleih selbstständig […]

  • Hinterlasse uns einen Kommentar