0 In DIY

DIY: Bridal Hair Piece

Lange ist es her, seitdem wir euch hier zuletzt eine DIY-Idee präsentiert haben. Aber was wäre „Bridezillas Bloggen – dein Brautblog“ ohne Ideen für coole Hochzeitsaccessoires zum Selbermachen? Daher zeigt euch unsere Gastbraut Ina aka Inabrrr heute, wie ihr ein zartes und herrlich glitzerndes Hair Piece mit etwas Geduld und Fingerspitzengefühl für euch zaubern könnt. Na, seid ihr dabei?

bridalheadpiece

Für das Hair Piece braucht ihr:

  • Silberdraht: 0,25mm dick
  • Glasschliffperlen ca. 4mm (z.B. Swarovski Elements)
  • Kesselsteine (z.B. 14mm)
  • Haarklammern
  • Zange/Seitenschneider

Die Haarklammern benötigt ihr natürlich nur, wenn ihr auch Haarklammern mit den Perlen verzieren wollt. Ansonsten braucht ihr vielleicht ein schönes Satinband mit dem ihr euer tolles Haarband später schließen könnt. Es kommt einfach ganz darauf an was ihr herstellen wollt.

Für mein Bridal Hair Piece habe ich mir Glasschliffperlen und Kesselsteine von Swarovski Elements bei Dawanda bestellt (in den Farben White Opal und Kristall AB) und zusätzlich noch ein paar einfache Glasschliffperlen. Insgesamt habe ich für mein „hair piece“ ca. 350 Perlen und 3 Kesselsteine verwendet. Bei den Stücken für meine Trauzeuginnen waren es ca. 200 Stück, das kommt eben ganz darauf an wie dicht ihr es mögt oder ob ihr nur ein paar vereinzelte Perlen haben wollt.

Material

Schritt 1:

Als Erstes habe ich mir einzelne Drahtstücke (ca. 50cm lang) zurechtgeschnitten und mit dem ersten angefangen eine Perle aufzufädeln und dann einzudrehen. Auf den folgenden Bildern seht ihr Schritt für Schritt wie ich das Ganze aufgebaut habe:

Schritt 2:

Davon habe ich erstmal eine ganze Menge angefertigt, so ca. 45-50 Stück). Dann habe ich mir ein sogenanntes „Trägerstück“ gebogen. Dazu habe ich mir abgemessen wie lang ich mein Schmuckstück brauche und dann die 3fache Länge abgetrennt.

Das Ganze habe ich mir dann so zurechtgebogen, dass ich an den Enden jeweils Schlaufen hatte und das Mittelstück in sich verdreht war. (Die Schlaufen dienen dazu, dass man später Haarklammern dadurch stecken kann um es in den Haaren zu befestigen.

Schritt 3:

Im Anschluss daran kann man sich an die Arbeit machen die einzelnen Perlenstück um das Trägerstück zu wickeln und das immer abwechselnd. Zum Schluss kann man die einzelnen „Drahtarme“ in Form zupfen so wie es einem gefällt.

So könnt ihr mit relativ kleinem Materialeinsatz, aber ein wenig Geschick tolle Hingucker zaubern, die sicherlich nicht alltäglich aber gerade deshalb etwas Besonderes sind.

bridalheadpiece

Ein kleiner Tipp von mir: Ich habe passend zu meinem Hair Piece noch weitere kleinere Versionen für meine Trauzeuginnen angefertigt. Das soll dann eine Überraschung für sie sein, wenn sie am Hochzeitsmorgen fertig gestylt sind.

Vielleicht versuchen sich ja einige von euch an dieser kleinen Bastelei, ob sie nun sich selbst oder andere damit beschenken.

Ganz liebe Grüße von Eurer

Ina

Gastbraut Ina

Ina hat ihren Herzensmann schon 2014 standesamtlich das JA-Wort gegeben. Sie stammt gebürtig aus der Nähe von Köln und ist letztes Jahr nach Süddeutschland gezogen. Ina, unsere waschechte DIY-Queen, macht zu Ihrer Hochzeit am 3.September 2016 super viel selbst und wir werden sicherlich dazu noch das ein oder andere zeigen – Jetzt heißt es für sie: Brautmodus an, noch drei Mal schlafen, #toitoitoi und ab geht die große Hochzeitssause  – #staytuned

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Das könnte dich auch interessieren

Noch keine Kommentare

Hinterlasse uns einen Kommentar