0 In Brautgeschichten

Denise und Marten – Mecklenburgische DIY-Bohohochzeit

Ein im Wind sich windendes Kleid, Traumfänger, Blumenkränze und eine bildhübsche Braut die auf einem Friesenhengst in die Arme ihres Bräutigams reitet. Romantik pur! Es wirkt alles wie in einem Traum, so liebevoll hergerichtet und einmalig. Ihr denkt jetzt bestimmt an eine Hochzeit inmitten von Italien oder eine Destination ganz weit weg über den großen Teich, aber genau diese Hochzeit fand inmitten des schönen Mecklenburg Vorpommerns statt, denn Meck-Pomm kann nicht nur Strandhochzeiten oder wunderschöne Landhochzeiten -Nein mit dem richtigen Faible für Design und DIY haben es Denise und Marten geschafft den Bohemian Chic gleich vor unsere Haustür zu holen.

img_3771


Denise und Marten lernten sich schon zu Schulzeiten kennen und lieben. Eine Jugendliebe die am 10. Jahrestag bei einer Kanutour auf den Alsterausläufern in ihrer Heimatstadt Hamburg darin gipfelte, dass Marten seiner großen Liebe, auf einem kleinen wackligen Boot, die Frage aller Fragen stellte.

Nach der so wundervoll romantischen Verlobung begann die Planung der Hochzeit, Denise und Marten erinnern sich:

„Für uns stand seit Anbeginn der Planung fest: Wir wollten eine Hochzeit im Bohemian Chic. Da wir beide ein Faible für Design haben, war uns schon zu Beginn der Planung klar, dass wir vieles von der Dekoration selber machen wollen. So gestalteten wir unsere Einladungskarten und Danksagung selbst. Wir beauftragten sogar eine kleine Druckerei, die unseren Karten mit Wellenschnitt das gewisse Extra verleihen sollte. Die Liebe zum Detail war uns einfach sehr wichtig. Das florale Design unserer Karten sollte sich überall wiederfinden. Wir platzierten es auf unseren Tischnummern-Kärtchen , auf denen Märchenfiguren mit passenden Bildern zu sehen waren und auch die „Schön, dass du da bist“-Karten, die als Bierdeckel im Herzform auf den Servietten lagen, wurden durch das florale Design in das Konzept eingefügt.

Doch bei den Karten und der Tischdekoration hörte es nicht auf. So beauftragten wir unsere Familien u. a. mit dem Bau von Holz-Etageren, Kartenhaltern und Wegweisern. Auch den Traubogen für die Hochzeits-Zeremonie bauten und gestalteten wir selbst (bis auf die Blumen). Selbst gebastelte Traumfänger durften auch auf keinen Fall fehlen. Die Tisch- und Raumdekoration gestalteten wir in Eigenregie passend zu uns und unserem Hochzeitsthema. Sogar die Photo-Booth Ausstattung und Gerätschaften waren Eigenanfertigungen.

Den eigenen Stil umzusetzen und vieles selber zu machen war uns sehr wichtig. Es hat zwar viel Zeit gekostet, hat sich am Ende aber auch richtig gelohnt und wir hatten eine individuelle, traumhafte Hochzeit, bei der wir uns wohlfühlten und die uns widergespiegelt hat. Die Location in der Natur am Schaalsee und das perfekte Wetter haben ihr Übriges dazu beigetragen. “

Denise und Marten heirateten bereits einen Tag vor ihrer freien Trauung im Alten Kloster Zarrentin im Kreise der engsten Familie standesamtlich. Die freie Trauung war jedoch das Highlight ihres Hochzeitswochenendes. Denise verwandelte sich in Gesellschaft ihrer liebsten Freundinnen und ihrer Familie in eine wunderschöne Boho-Braut, die bis über beide Ohren und voller Glück strahlte.

Auch ihre Brautjungfern bekamen durch wunderschöne Blütenarmbänder den passenden Boho -Look verpasst.

Unser persönliches Highlight der Trauung war natürlich der Einzug der Braut. Denise entschied sich dafür, auf einem Friesenhengst zu ihrem Bräutigam zu reiten- Wow was für ein Auftritt!

Die Zeremonie wurde durch Tanja Totzek ganz auf das Brautpaar angepasst. Highlight der Trauung waren Rituale wie die Schmetterlings-Fürbitten, bei denen die Gäste tanzten und sangen, ein Regenbogen-Trauband-Ritual bei dem das Brautpaar gemeinsam ein Band zusammen geflochten hatte, eine Ringsegnung und schließlich einer Besiegelung der Vermählung durch ein Handfasting mit einem Trauband und dem lang ersehnten Brautkuss. Musikalisch begleitet wurde die Trauung durch die sanften Klänge einer Harfenistin.

Der Auszug der Frischvermählten wurde mit einem Abschlussritual, dem Besensprung besiegelt. Der Sprung über den Besen symbolisiert die Probleme, die das Brautpaar in seiner Ehe zu bewältigen hat. Manche sagen auch, es ist die letzte Hürde vor der gemeinsamen Zukunft. Das Brautpaar springt über den Besen und kommt auf der anderen Seite an, um dann gemeinsam in die Zukunft zu gehen. Ein wirklich schönes Ritual, wie wir finden. Aber seht doch selbst:

Auf den originellen Auszug folgten liebevolle Gratulationen.

Fotografisch begleitet wurde der Tag von Lisbeth Photography . Lisbeth begleitete das Traumpaar vom Getting Ready bis hin in die frühen Abendstunden und hielt diese besondere Hochzeit unter freiem Himmel, bei bestem Sonnenschein und romantischer Stimmung mit all seinen einzigartigen Facetten fest. Wir finden Lisbeths Bildstil ist für diese Hochzeit wie gemacht und lieben jedes der Bilder. Ein paar Highlights aus dem Brautpaar-Shooting wollen wir Euch natürlich nicht vorenthalten:

img_3654
img_3874
img_3664
img_3642
img_3771
img_3643
img_3617
img_3753
img_3715
img_3674
img_3712

Die Dienstleister im Überblick:

Location: Gutshof Groß Zecher am Schaalsee
Fotograf: Lisbeth Photography
Brautkleid: May von Anna Kara bei Elbbraut
Brautschuhe: Etsy
Brautschmuck: Layered and Long Etsy
Outfit Bräutigam: Hose von Hugo Boss, Weste von Pierre Cardin
Fliege: Mrs Bow Tie
Schuhe Bräutigam: Bugatti
Hosenträger: Dodo Leather Etsy
Torte/ Catering: Gutshof Groß Zecher
DJ: Jörg Scheffler
Friesenhengst: Gut Häven
Trauredner: Tanja Totzeck
Harfenistin: Verena Lorenz

Das könnte dich auch interessieren

Noch keine Kommentare

Hinterlasse uns einen Kommentar