All Posts By

Sarah L.

1 In DIY

DIY: Hochzeitseinladungen Box

Heute möchte ich Euch einen Einblick in einen wahnsinnig nervenaufreibenden Teil unserer Hochzeitsvorbereitung geben. Ja, wirklich nervenaufreibend. Wie ihr bereits wisst, war der Herzmann wirklich sehr entspannt, was das Drumherum der Hochzeit angeht. Ich hatte alle Freiheiten und konnte mich vergnügt ins Chaos stürzen.

Eigentlich war es ähnlich wie bei dem Thema Gastgeschenke – ich wollt etwas „entwickeln“, was besonders ist und anders. Ich wollte, dass die Gäste die Einladung öffnen und sagen: „Wow!“. Dass die Einladung also die Vorfreude anheizt. Und ich wollte eben nicht, dass die Gäste einen Umschlag bekommen, alle Infos lesen und ihn weglegen. Sie sollten sich damit beschäftigen und sich Ruhe und Zeit dafür nehmen. Vorab zu sagen: Ich glaube das habe ich geschafft! Lies weiter →

3 In Brautgeschichten

Hochzeitstag mit Fotoshooting

Der 1. Hochzeitstag ist ja schon so etwas besonderes. Auch, wenn man sich vorgenommen hat, ihn nicht außerordentlich intensiv zu feiern, schwebt man dennoch irgendwie den ganzen Tag auf einer rosa Wattewolke umher. So erging es auch mir, und nachdem ich dem Herzmann noch im Bett den öffentlichen Liebesbrief auf dem Blog präsentiert hatte, den ich für ihn geschrieben hatte, ging der normale Samstags-Alltag los.

Lies weiter →

1 In Brautgeschichten

Für meine große Liebe- Liebesbrief zum 1. Hochzeitstag

Wie Du jetzt so neben mir sitzt, während ich diese Zeilen schreibe, frage ich mich, was Liebe überhaupt für ein Ausdruck ist- ob Liebe beschreiben kann, was ich für Dich empfinde. Ob Liebe gänzlich alles beinhaltet, was es heißt, eine Ehe zu führen. Ob Liebe das Gefühl ist, jeden Abend neben Dir einzuschlafen; ob Liebe die Freude ist, in alltäglichen Dingen eine Vertrautheit zu genießen- im Supermarkt Deine Hand zu halten; Dir jeden Morgen einen Abschiedskuss zu geben; Dir mit einem Blick tausend Worte zu sagen; Dich nach ein paar Stunden bereits zu vermissen; Dir nah zu sein, obwohl uns Ewigkeiten trennen.

Lies weiter →

0 In DIY

DIY: Lippenbalm

Von unserem diesjährigen Urlaub hatte ich Euch bereits berichtet und Euch auch schon den Muschelkranz vorgestellt, den ich mit meiner Familie am DIY Nachmittag gebastelt habe. Heute zeige ich Euch das zweite DIY von diesem Tag. Einen Lippenbalm, den man prima als Geschenk für die Bridesmaids, Trauzeugin oder auch für alle weiblichen Gäste der Hochzeit verwenden kann.

Lies weiter →

0 In Brautgeschichten

Brautgeschichten: Weddingplanner

„Komm, schnell weiter, dafür sind wir zu kleine Lichter!“ sagte mein Mann nur, als er merkte, dass ich an dem stilvoll gestalteten Messestand unserer zukünftigen Hochzeitsplaner komplett hängen geblieben war. (Das ist dieses typisch weibliche Bridezilladenken-schön verpackt?- okay, gekauft!)

Lies weiter →

0 In DIY

DIY: Muschelkranz als maritime Hochzeitsdeko

Im Mai 2013 hat mein Bruder endlich seine langjährige Freundin geheiratet. Eigentlich war es klar, wie sich das Hochzeitsthema gestalten würde. Die beiden reisen so gut wie jedes Jahr nach Dänemark, Hiddensee, Rügen etc. Sie lieben das Meer, den Sand und die Weite. Und wenn man dazu noch die Wohnungsdeko der beiden betrachtet, war klar, dass Muscheln und Sand die Hauptrolle spielen würden.

Lies weiter →

0 In Brautgeschichten

Hochzeitsmorgen: Zwischen Frühstück und Standesamt

Unsere Hochzeit ist nun gut 10 Monate her und dennoch kann man sich bereits jetzt garnicht mehr an alle Details erinnern. Der 15. August 2014 für Euch.

Ich bin gegen 5:30 Uhr wach geworden. Typisch für den Sommer wurde es sehr zeitig hell und mein Blick nach draußen verriet mir: Heute scheint auf jeden Fall die Sonne. Cool! Oh ja, und es ist mein Hochzeitstag. Ich hatte eine sehr ruhige Nacht, bis auf den Traum von dem vergessenen Reifrock. Daraufhin bin ich nachts aufgestanden und habe im Kleidersack geschaut, ob auch der Reifrock da war. Puh, alles da. Gut, weiterschlafen. Morgens war ich dann auf einmal putzmunter, der Wecker sollte erst 6:00 Uhr klingeln, aber auf die halbe Stunde kam es jetzt auch nicht mehr an. Die Glückshormone werden mir helfen, auch müde über den Tag zu kommen. Ich setzte mich im Schlafanzug in mein altes Kinderzimmer, schaltete den Fernseher an und spielte mit den zwei Katzen meiner Eltern. Die Sonne ging langsam auf, ein paar Wolken zogen vorbei und ich blätterte bei Instagram und Facebook den neuesten Gossip durch.

Lies weiter →

0 In Brautgeschichten

Sarahs JGA

Ich zog mir gerade noch meine kurze Hose an, stellte den Rucksack in den Flur und dann klingelt es an der Tür! „Nee,oder?“ Ich ran an die Gegensprechanlage und gefragt, womit ich helfen kann. Eine Frauenstimme meldete sich und erklärte, dass sie den Schrank abholen wollte, der bei uns ausrangiert wurde. „Ja, okay, komm hoch!“ „Enrico!!! Hier kommt jetzt jemand, der will den Schrank abholen, ich dachte wir wollten los. Muss das jetzt noch sein? Mach Du das, bitte!“

Lies weiter →

0 In Inspiration/ Planung/ Tipps

5 Tipps- Standesamt

Kurz bevor unsere Anmeldung beim Standesamt ins Haus stand, veröffentlichte unsere Tageszeitung einen riesen Artikel über Dresdner Standesämter und ein Paar aus Hamburg, welches bereits Sonntag Abend mit dem Wohnwagen in Dresden vorfuhr und die Nacht mit Campingstühlen und Einweggrill vor dem Standesamt auf dem Fußweg verbrachte, damit sie am Montag Morgen auch wirklich ihren Wunschtermin bekamen. Die Anmeldung der Eheschließung erfolgte bis dato immer genau ein halbes Jahr im voraus. Sarah standesamt

Lies weiter →

0 In Brautgeschichten

Morgengabe

Bei manchen Google-Suchen, die ich in den ganzen Monaten durchgeführt habe, sind mir einige Begriffe begegnet, mit welchen ich in den ersten Momenten nicht wirklich etwas anfangen konnte. Zum Beispiel die Morgengabe.

„Die Morgengabe ist eine in Bezug auf die Ehe vorgenommene Zuwendung von Geld oder Gütern des Bräutigams an die Braut.“ (Wikipedia)

Hochzeitsmorgen

Lies weiter →